« Zurück
« Stupp verlängert beim BCV ‼️
30.03.2017
» 1. Mannschaft » Ein Bericht von unserem Trainer der 1. Mannschaft zur aktuellen Situation.
NR
Viel Spass beim lesen.

Hallo Glescher Fußball Freunde,
ich melde mich jetzt nach einer längeren kommentarlosen Zeit, wie immer, gerne bei Euch.
Ich beginne jetzt mal mit unserem Heimspiel gegen den Absteiger aus der Oberliga SV Eilendorf, welches schon im November 2016 stattfand. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir 12 Punkte und standen auf einem Abstiegsplatz. Es waren extrem schwierige Zeiten, die wir bis dahin erlebt haben. Die Ergebnisse waren teilweise, richtige Klatschen, die auch sehr schmerzhaft waren und wo wir immer noch drunter leiden. Das zeigt sich jetzt noch immer, bei einem miserablem Torverhältnis. Dieses Eilendorfer Spiel aber, konnten wir 3:2 gewinnen, was uns nach einem frühzeitigen Rückstand mal wieder gelang. Diese drei Punkte waren damals extrem wichtig. Wir haben damals wieder Licht am Ende des Tunnels sehen können. Diese Situation haben wir uns mit unseren Möglichkeiten erkämpft. Es folgten Siege gegen Eicherscheid, Kohlscheid und zum Schluss das Unentschieden zuhause gegen Walheim. Im neuen Jahr, nach einer extrem langen Vorbereitung und mit wichtigen Erkenntnissen und Ergebnissen, konnten wir direkt in Düren an unsere Erfolgsserie aus dem letzten Jahr anknüpfen und 4:3 gewinnen. Es folgte das Heimspiel gegen Strass, welches 0:0 ausging, kein Leckerbissen, aber egal, es ging darum nicht mit leeren Händen dazustehen. Im Anschluss daran gewannen wir 4:1 in Aachen II souverän und spielten gestern gegen Erftstadt dann 1:1. Holten auch hier nach einem Rückstand verdient einen Punkt. Das Zustandekommen war aber glücklich, da unser Treffer erst in der 89. Minute fiel.
Wir haben jetzt 30 Punkte und mit dem gestrigen Spiel das 8 Spiel in Serie nicht verloren. Stehen jetzt mit einer Distanz von 9 Punkten zum ersten Abstiegsplatz (13.) auf dem 8. Platz. Das ist für uns ein sehr zufriedenstellendes Zwischenresultat. Wir wissen, dass die kommenden Wochen extrem wichtig werden und das wir uns von Woche zu Woche immer wieder neu aufbauen müssen. D. h., top trainieren und in den Spielen alles abrufen was geht.
Eine Info noch, die nicht alltäglich ist ;)
Durch unsere schwierige personelle Situation musste ich beim 4:3 in GFC Düren spielen. Ich will und muß mich natürlich bei keinem dafür rechtfertigen, das ist klar. Ich habe das für die Viktoria sehr gerne gemacht, da zu dem Zeitpunkt wir keine 13 gesunden Feldspieler zur Verfügung hatten und ich auch nicht unsere zweite Mannschaft dezimieren wollte. Dass ich das nochmal erleben durfte, im zarten Alter von 50 Jahren, dafür bin ich natürlich dankbar. Was ich dann innerhalb von 20 Minuten „auf dem Platz“ durchgemacht habe, in der Schlussphase der Partie, das war schon extrem kriminell ;) Da wir dieses Spiel noch fast aus der Hand gegeben haben. Düren kam über zwei Standards nochmal bedenklich ran und hatte sogar zwei Chancen zum Ausgleich. Das ist aber nicht passiert und wir haben schlussendlich verdient, aufgrund der starken ersten 75 Minuten gewinnen können. Ich habe dann auch genug erlebt und werde aller Voraussicht in diesem Leben auch nicht mehr in einem Meisterschaftsspiel auflaufen. Jetzt aber nochmal klar rausgestellt, das war keine Witzveranstaltung, es ging ums Gewinnen und das haben wir gemeinsam erreicht.
So jetzt zu unseren neuen Spielern. Das ist Sherif Krasniqi, er heißt wirklich so und wird genau so geschrieben wie „unser“ Sherif Krasniqi. Ich würde mal sagen das ist im Kosovo ein Name wie z. B. Stefan Schmitz, in Köln oder in München, Thomas Müller ;) Sherif ist ein dynamischer, offensiver Spieler und kommt vom VFL Rheinbach / Oberliga. Mohamed Alloui, ist ein defensiver Allrounder. Er kam von Hilal Maroc Bergheim / Oberliga. Beide sind ab Mai 2017 für uns spielberechtigt. Diese Verpflichtungen sind perspektivisch zu betrachten und kommen alle aus unserer Region.
Klar ist jetzt erstmal, dass sie die nächsten 5 Wochen aber weiterhin nur trainieren können.
Verletzt ist weiterhin Mehmet Apaydin, Patrick Bonsch, Fabian Häger und Onur Arkut. Von diesen Jungs wird am ehesten Mehmet in 2 bis 3 Wochen dazu stoßen. Bei den anderen wollen und dürfen wir in dieser Saison kein Risiko mehr eingehen, da die Gesundheit natürlich immer an erster Stelle steht.
Nächsten Sonntag steht das nächste Meisterschaftsspiel in Mariadorf an. Wir werden uns auf einen extrem schwer zu spielenden Gegner einstellen, der in der Liga zwar bisher noch keinen Punkt holen konnte, das aber in der ein oder anderen Partie klar verdient gehabt hätte. Nicht zuletzt bei unserem Hinspielsieg, als sie bei uns bis zur 78. Minute noch 4:2 führten und dann am Ende doch noch mit 5:4 verloren hatten. Das Spiel werde ich so schnell nicht vergessen, aber was soll ich sagen, wenn wir zurückliegen, sind wir richtig gefährlich ;)
in diesem Sinne, auf Wiedersehen,
Euer Koni
alles lesen | 0 Kommentare | Achim Abts | achim.abts@web.de
« Stupp verlängert beim BCV ‼️
« Zurück

 

PHP News Script, ScarNews
Copyright by Christian Kerl

 

NewsArchive